Schöne Ferien im Altstadthaus Wismar

 
             
 
 
Startseite
Ferienhaus Blüffelstraße
- Parterrewohnung
- Oberwohnung
Ferienwohnung
- Vor dem Fürstenhof
Wismar & Umgebung
Preise + Verfügbarkeit
- Blüffelstraße
- Fürstenhof
Anfahrtsbeschreibung + Parken
Buchung/Anfrage
Impressum
 
Impressionen
aus Wismar
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Touristische Website über die Hansestadt Wismar an der Ostsee mit vielen Informationen zu Kultur, Freizeit und Geschichte.
 
 
  Die Hansestadt Wismar liegt in Mecklenburg-Vorpommern am südlichsten Rande der Ostsee. Sie bietet ideale Möglichkeiten, einen Ostseeurlaub mit Geschichte und Kultur zu verbinden, wobei auch Kinder auf ihre Kosten kommen.
   
Wismar - die Hansestadt
Wismar war neben Rostock und Lübeck einer der Begründer der Hanse, die Wismar im 14. und 15. Jahrhundert zu wirtschaftlicher Blüte brachte. Zahlreiche Zeugnisse dieser Zeit prägen das Stadtbild. Die Bauten der Backsteingotik (St. Nikolai, St. Marien, St. Georgen, Heilig-Geist-Kirche, Wassertor, zahlreiche Giebelspeicher) sowie der unverändert in seiner Struktur erhaltene Stadtkern haben die UNESCO veranlasst, Wismar zusammen mit Stralsund im Jahre 2002 ins Weltkulturerbe aufzunehmen. In der wieder aufgebauten St.-Georgen-Kirche finden zahlreiche Ausstellungen und Konzerte statt. Am Fuße des noch erhaltenen Marienkirchturms können Sie erleben, auf welche Weise die Backsteine im Mittelalter hergestellt wurden. Die St. Nikolai-Kirche lädt zum Verweilen und Betrachten achthundertjähriger Architektur und Kirchenkunst ein.

Wismar - die Schwedenzeit
Wismar war vom 17. bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts von Schweden besetzt, wurde dann an das Fürstentum Mecklenburg verpfändet und kam erst 1903 endgültig an Deutschland zurück. Die mehr als 200 Jahre währende Besetzung durch Schweden hat in Wismar Spuren hinterlassen. So erinnert der Name der Traditionsgaststätte „Alter Schwede“ an diese Zeit.
Das Zeughaus gilt als eines der bedeutendsten Bauwerke schwedischer Militärarchitektur. Die Uhr am Marienkirchturm wurde vom schwedischen Generalmajor Wrangel gestiftet, dessen Grabplatte heute im Rathauskeller zu besichtigen ist. Der Besucher stößt an verschiedenen Stellen der Stadt auf Nachbildungen der sogenannten „Schwedenköpfe“, deren genaue Bedeutung noch umstritten ist. Wismar erinnert mit dem jährlichen Schwedenfest an diese entbehrungsreiche Zeit, wobei heute die freundschaftlichen Beziehungen zu Schweden das Fest prägen.

Wismar - die Hafenstadt
Schon zur Hansezeit war Wismar eine bedeutende Hafenstadt. Hier wurden Güter aus dem gesamten Ostseeraum angelandet und umgeschlagen. Aber auch die Schiffe des Seeräubers Klaus Störtebeker waren willkommen, um ihre geraubten Waren feilzubieten.
Während zu DDR-Zeiten die Schiffe der DSR (Deutsche Seereederei) Waren aus aller Herren Länder nach Wismar brachten, hat der Seehafen heute seine größte Bedeutung als Umschlagplatz für Güter aus Skandinavien, dem Baltikum und Russland.
Dem Besucher bietet sich am „Alten Hafen“ ein vielseitiges maritimes Flair. Vor der Kulisse der ehemaligen riesigen Getreidespeicher bieten gleich mehrere Kutter Räucherfisch, Fischbrötchen oder Frischfisch an. Traditionelle Segelschiffe wie der Dreimastschoner „Fridtjof Nansen“, die Poeler Kogge „Wissemara“ oder der ehemalige Lotsenschoner „Atalanta“ lassen die Segelschiffszeit wieder auferstehen und bieten Mitsegelmöglichkeiten an. Mit den Fahrgastschiffen der Adler-Reederei können Sie „Meer erleben“. Ein besonderes Ereignis sind immer die Anläufe der großen und modernen Kreuzfahrtschiffe, die Sie hier "hautnah" erleben können. Vom Westhafen aus starten früh am Morgen die hochseegängigen Fischkutter zum Dorsch- oder Heringsangeln mit Gästen. Nicht zuletzt können Sie dem Spiel der grazilen blaugelben Kräne im Überseehafen beim Laden oder Löschen der Seeschiffe zuschauen oder einen Blick auf die MV Werften, Europas größte Schiffbauhalle, werfen. Das Hafenfest am 1. Wochenende im Juni zieht jedes Jahr mehrere Zehntausend Besucher aus nah und fern an.

Wismar und sein Umland - erlebnisreich und kinderfreundlich

Wismar und Umgebung bieten zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für Familien mit Kindern und kulturinteressierte Erwachsene:

Die Backsteingotik begegnet Ihnen in der historischen Wismarer Altstadt auf Schritt und Tritt. Bei einer Stadtführung zu Fuß, mit dem Bus oder der Bimmelbahn „Emma“ erleben Sie die Geschichte Wismars hautnah. Interessante Einblicke in die Vergangenheit Wismars bietet auch das stadtgeschichtliche Museum im Schabbelhaus. Am Alten Hafen können Sie das maritime Flair genießen und abends herrliche Sonnenuntergänge erleben.
Der Tierpark in Wismar ist immer einen Besuch wert und bietet mit seinem Abenteuerspielplatz allen - ob jung oder schon älter - die Möglichkeiten, sich auszutoben oder sportlich zu betätigen.
Sollte das Wetter einmal nicht so gut sein, bieten Ihnen das Erlebnisbad „Wonnemar“ mit seiner Bade- und Saunalandschaft oder der Indoor-Spielplatz „Mumpitz“ eine ansprechende Alternative.

Auf der Wismar vorgelagerten Insel Poel (15 km), die über einen Damm mit dem Festland verbunden ist, können Sie Strand und Ostsee pur genießen. Die Strände sind flach und kinderfreundlich. Auf der Insel Poel haben Sie auch Gelegenheiten zum Reiten und zum Wassersport wie Surfen und Segeln.
Weitere Ostseebäder in der Nähe: Wohlenberger Wiek (25 km) und Ostseebad Boltenhagen (35 km).

Für Fahrradbegeisterte: die Routen des Ostsee-Radfernweges, des Ostseeküsten-Radweges sowie des Ostseeradweges führen alle direkt durch Wismar. Das Radewegenetz um Wismar wird ständig weiter ausgebaut. Es gibt z. B. einen durchgehenden Radweg zur Insel Poel und nach Schwerin (Informieren Sie sich beim ADFC-Wismar).

Besondere kulturelle Erlebnisse bieten Ihnen z. B. auch:
Dorf Mecklenburg (6 km, Kreisagrarmuseum),
Grevesmühlen (15 km, Piratenfestspiele, nicht nur bei Kindern beliebt),
Neubukow (20 km, Schliemann-Museum, Windmühle),
Plüschow (20 km, im Schloss das Künstlerhaus ),
Klütz (25 km, Schloss Bothmer, herrliche Parkanlagen),
Bad Doberan (40 km, Doberaner Münster, Schmalspurbahn „Molli“),
Landeshauptstadt Schwerin (30 km, Schweriner Schloss, das den Landtag sowie ein Museum beherbergt, umgeben vom ehemaligen Bundesgartenschau-Gelände, historische Altstadt, Dom, Mecklenburgisches Staatstheater, Planetarium, Tierpark),
Güstrow (45 km, Schloss, Barlach-Museum),
Hansestadt Rostock (60 km, historische Altstadt, Hafen, Zoo, Theater).
   
         

Altstadthaus Wismar, Blüffelstraße 5 + Vor dem Fürstenhof 4, 23966 Wismar
Tel: 03841-259541, Mobil: 0178-1448950,
e-mail senden